Turn- und Sportverein-Bliesransbach 1881 e

Turn- und Sportverein Bliesransbach 1881 e.V.
Die Vereinsgeschichte

1881 Gründungsjahr.

In diesem Jahr, wurde im Gasthaus Kiehn zu Bliesransbach, unter dem Namen "Männerturnverein Bliesransbach", ein Turnverein gegründet.

Aus dem Lokal wurde das Schwesternhaus und später des Ärztehaus. Die Brebacher Turner übernahmen die Patenschaft des neu gegründeten Vereins.

1883 trat der Verein als Mitglied der Deutschen Turnerschaft bei.

1892
wurde eine Vereinsfahne angeschafft und im Jahre 1893 feierlich eingeweiht.

1912
legte sich der Verein den heutigen noch geführten Namen Turn- und Sportverein e.V. 1881 zu.

Der Weltkrieg 1914/18 setzte diese Entwicklung ein jähres Ende.


1919 fanden Sich wieder die Turnkameraden zusammen.

1920 feierte man sogar wieder einen Familienabend.

1924 konnte der Beschluss zum Bau einer Turnhalle gefasst und in der Folgezeit mit den Bauarbeiten begonnen werden.

1928 Weihte man die vereinseigene Jahnturnhalle mit Wirtschaftsanbau ein. Es waren dort aber nur alkoholfreie Getränke erlaubt.

1931 Die Mädchenabteilung wurde gegründet.

1932 erst jetzt wurde dem Verein die Schankerlaubnis für Alkohol erteilt.

1938 Auf Betrieben des Reichsbund für Leibesübungen schlossen sich der Turn- und Sportverein und der 1921 gegründete Sport-Club "Blies" Bliesransbach unter dem Namen "Turn- und Sportverein" zusammen.

Der Kriegsausbruch im September 1939 setzte dem Turnbetrieb zum zweiten Male ein Ende. Danach war das Turnen verboten.

1946 Ein Teil der Mitglieder fand sich in dem einzigen Verein unseres Ortes wieder, der sich "Spogesa" nannte. Man bemühte sich um die Aufnahme turnerischer Übungen.

1948 Die Sparten Turnen und Fußball waren in den Jahren 1948 bis 1952 wieder unter dem Namen "Turn- und Sportverein" vereinigt.

1949 Der Verein hat sich durch die Sparte "Tischtennis" erweitert.

1951 Beim 70-jährigen Stiftungsfest war es so weit, dass die Regierung alle hemmenden Verordnungen betreffs der Sache Turnen aufgehoben hatte. Der erste Vorsitzende Paul Niederländer konnte mit Stolz die, von ihm durch die Kriegswirren gerettete, Vereinsfahne an den Verein übergeben.

1952 Eine Lücke wurde bei den Turnabteilungen geschlossen: Die Damenriege "Turnen" kam hinzu.

1952 gründete die Sparte Fußball einen eigenen Verein. SC-Blies Bliesransbach.

1954 Die an der Turnhalle zunächst nur provisorisch beseitigten Kriegsschäden erforderten den Abriss und Wiederaufbau der Halle samt Nebenräumen.

1955 Ein großer Plan wurde verwirklicht: Ein völlig neuer Wohntrakt wurde an die Turnhalle angebaut.

1958 21. Deutsches Turnfest München: Erste Teilnahme an einem deutschen Turnfest

1959 Im Untergeschoß wurde eine Scherenkegelbahn eingebaut.

1961 Die Tischtennisabteilung gründet die Jugendgruppe.
Auch gründet sich die Frauenabteilung des TuS Bliesransbach.
Allgemeines Ziel: Sportliche Fitness im Kreis von Gleichgesinnten, erarbeiten zur Teilnahme an Turn- bzw. Gymnastikveranstaltungen auf Kreis- und Landesebene, sowie am Deutschen Turnfest.
Trainingsgestaltung: Mit Spaß, gemeinsam Sport treiben und Geselligkeit pflegen. Kameradschaft, Freude und Lachen sind die wichtigsten Kriterien in dieser Gruppe.

Zum 80. Stiftungsfest wurde auch der Spielmannszug wieder ins Leben gerufen. Das war eine Überraschung für das ganze Dorf.

1963 22. Deutsches Turnfest Essen

1968 23. Deutsches Turnfest - Berlin

1971 - 1972 Baubeginn der neuen Gastwirtschaft. Es wurde der ganze Komplex, mit Bädern, Umkleideräumen, Toilettenanlagen und der Gastwirtschaft in Eigenleistung erstellt.

Die Wanderabteilung formierte sich und nahm erstmals an einer organisierten Wanderung Teil.

1973 Der Verein trat dem IVV-Verband teil und richtete, mit viel Erfolg. IVV-Wanderungen aus. Besuch des 24. deutschen Turnfestes in Stuttgart.

1975 Gründung einer Handballabteilung.

1976 Die Kegelbahn wird auf Automatikbetrieb umgerüstet. Die Kegeljungen, die bis dahin immer fleißig die Kegel aufgesetzt hatten, wurden arbeitslos.

1977 Erstmals das Turnier "Ein Dorf spielt Tischtennis".
Die Freifläche hinter der Halle wurde planiert, dräniert und geebnet. Ein Handballfeld sollte entstehen. Laufbahn und Sprunggrube wurden angebaut.
Eine Ski-Abteilung gründete sich.

1978 25. Deutsches Turnfest Hannover

1983 26. Deutsches Turnfest Frankfurt: Wenn auch mit schwacher Beteiligung des TuS

1985 Renovierung der Gaststätte, neues Mobiliar, Büffet, Tische und Stühle.

1987 27. Deutsches Turnfest - Berlin

1989 Die 1.Tischtennismanschaft wird Meister in der 1.Kreisklasse.

1990 28. Deutsches Turnfest Dortmund-Bochum

1992 Erweiterung der Turnhalle - Anbau mit Garagen, Küche, Abstellräume, Büro und Besprechungsraum.

1994 29. Deutsches Turnfest Hamburg

1998 30. Deutsches Turnfest - München

2000 - 2004 Renovierung Turnhalle: Neue Dacheindeckung und Reparatur der Dachkonstruktion. Renovierung der Wirtewohnung.
Neue Fenster für Halle und Gastwirtschaft.
Erneuerung von Hallendecke, Hallenboden, Beleuchtung, Heizung.

2002 31.Deutsches Turnfest Leipzig

2005 - 2006 Renovierung "Alte Wirtschaft": Decke, Boden, Wände und Erneuerung des alten Büffets

2005 32. Deutsches Turnfest Berlin

Seit 2006 auch im Internet. Ausführlich, mit vielen Berichten zusätzlich, auf dem neusten Stand.

125 Jahrfeier 2006 Bericht bitte aus der Sidebar laden, oder HIER



Seitenanfang Homepage Mail an TuS-Bliesransbach